Grafschafter A-Jugend schließt Saison mit einem Sieg ab

JSG Grafschaft schlägt TuS Hausen 5:0
Da die Schlussrunde zur Qualifikation für die A-Jugend-Bezirksliga auf neutralem Platz auszutragen war, trat die Grafschafter A-Jugend am Samstag, 24. Juni, in Niederzissen gegen den TuS Hausen an. Um die theoretische Chance auf den Aufstieg zu wahren, brauchte man in jedem Falle einen Sieg.

Die Grafschafter Mannschaft ging das Spiel dann auch hochkonzentriert an und setzte den Gegner schnell mit vollem Einsatz und schnellem Kombinationsspiel unter Druck. Nach Toren von Leon Schneider, Timo Retterath und zweimal Pedro Loureiro stand es bereits nach 30 Minuten 4:0, sodass für den Ausgang der Partie gegen einen überforderten Gegner keine Zweifel mehr bestehen konnten.

Das prägte auch das Spiel der folgenden 60 Minuten, in denen es die Grafschafter sehr viel ruhiger angehen ließen, ohne dass der Gegner zu nennenswerten Chancen kommen konnte. Vielmehr erspielte sich die Grafschafter Offensivabteilung weiter zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten einschließlich eines Strafstoßes, scheiterte aber mehrfach am Aluminium sowie am sehr starken Torwart des Gegners. Einzig Pedro Loureiro gelang mit einem direkt verwandelten Freistoß der Treffer zum 5:0-Endstand.

Aus einer insgesamt souveränen Mannschaft ragten der dreifache Torschütze Pedro Loureiro sowie Alexander Fuchs als Schaltstelle und Antreiber aus dem Mittelfeld heraus.

Da sich Aufstiegskonkurrent JSG Bachem im Parallelspiel gegen die JSG Vulkaneifel Ettringen mit einem 10:0-Sieg erwartungsgemäß keine Blöße gab und den Aufstieg perfekt machte, hatte dieser Erfolg leider nur statistischen Wert.

Fazit der Saison für die erst im vergangenen Sommer neu zusammengestellte Mannschaft der JSG Grafschaft:

• Auf der Habenseite die Kreismeisterschaft nach überzeugendem Auftritt in der Leistungsklasse Rhein-Ahr und über die gesamte Saison nur zwei Niederlagen sowie ein Remis. Eine dieser Niederlagen kassierte man allerdings ausgerechnet in der Aufstiegsrunde mit einem knappen 0:1 gegen die JSG Bachem, und damit wurde das Traumziel Aufstieg ebenso knapp verfehlt.

• Die Mannschaft hat aber die Moral und das spielerische Potenzial, um auch in der kommenden Saison eine bedeutende Rolle auf Kreisebene zu spielen und den Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga erneut aufzunehmen.

 

A-Jugend der JSG Grafschaft siegt 4:2 bei der JSG Vulkaneifel Ettringen

Am Samstag, 17. Juni, trat die Grafschafter A-Jugend zum zweiten Spiel der Qualifikation für die Bezirksliga in Kottenheim bei der JSG Ettringen an. Der Gastgeber konnte aus der ersten Runde bereits drei Punkte aus der Begegnung beim TuS Hausen vorweisen, während sich die Grafschafter mit einem knappen 0:1 gegen die JSG Bachem hatten geschlagen geben müssen.
Diese Ausgangslage spiegelte sich auch in der Anfangsphase wider, in der die Gäste verunsichert und fahrig wirkten und einige Chancen zuließen, ohne selbst Druck auf den Gegner ausüben zu können.

Konsequenz war ein frühes Gegentor, das den Gastgebern weiter Auftrieb gab. Erst in der Mitte der ersten Spielhälfte gelang es den Grafschaftern, in ihr Spiel zu finden und die Partie ausgeglichen zu gestalten. Gleichwohl bedurfte es eines von Tom Frank direkt verwandelten Freistoßes, die Wende in diesem umkämpften Spiel herbeizuführen, denn erst danach entwickelten die Gäste ihr Kombinationsspiel. So folgten dem Ausgleich schnell zwei weitere Tore durch Alexis Gäb und wiederum Tom Frank, der auch die kluge Vorlage zum Führungstreffer beisteuerte, sodass es mit einer 3:1-Führung in die Pause ging.

Die zweite Hälfte sah zunächst weiter überlegene Gäste und das 4:1 durch Timo Retterath, bevor die Gastgeber wiederum mit einer starken kämpferischen Leistung Oberwasser bekamen und auf 2:4 verkürzen konnten. Allerdings behielt nun die Grafschafter Elf die Nerven und gab das Spiel nicht mehr aus der Hand. Mit jeweils einem Aluminiumtreffer sowie einem verschossenen Strafstoß der Gäste bot das Spiel noch allerhand Aufregung für die Zuschauer, etwas Zählbares kam allerdings für keine Seite mehr heraus.

Der insgesamt verdiente Sieg führt die Grafschafter Mannschaft vor der abschließenden Spielrunde auf den zweiten Tabellenplatz. Allerdings wird ein Sieg gegen TuS Hausen im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga nur dann nützen, wenn die JSG Bachem in ihrem letzten Spiel gegen Ettringen verliert, was angesichts der bisherigen Auftritte dieser spielstarken und kompakten Mannschaft eher nicht zu erwarten ist.


 

Spfr. Bengen feierten Sportfest von19.05 – 21.05.2017

 Nach der Wiederbelebung des Sportfestes im Jahr 2016, dass mit großem Erfolg durchgeführt werden konnte, veranstalteten die Sportfreunde Bengen auch im Jahr 2017 wieder ein Sportfest. Vom 19.05.2017-21.05.2017 fanden auf dem Sportplatz in Bengen ein Alte-Herren-Turnier, ein Turnier für Hobbymannschaften und ein Bambini-Treff statt.
Musste man am Freitagabend, beim Alte-Herren-Turnier um den Albert Fischer Gedächtnispokal, noch mit mäßigen Wetterbedingungen auskommen, so konnte man am Samstag bei besten Wetterbedingungen rund um das Sportgelände in Bengen ein reges Treiben beobachten. Gute Laune fand man hier bei jeder Person und es wurde mit viel Freude Fußball gespielt oder als Zuschauer dem Fest beigewohnt.

Auch am Freitag wurde guter Fußball geboten. Die „Alten-Herren“ ließen ein ums andere Mal ihr Fußballerisches-Können aufblitzen und bewiesen, dass man auch nach der Karriere im Herren-Fußball, die alten Tricks und Kniffe nicht vergisst. Neben dem Fußball zeigten die Alten-Herren wieder einmal eindrucksvoll das Geselligkeit bei Ihnen großgeschrieben wird. So wurde auch zur späteren Stunde noch über die eine oder andere Geschichte aus der aktiven Karriere gelacht.

In einem spannenden Finale konnte sich die Mannschaft des FC Blau-Weiß Friesdorf gegen den Titelverteidiger Ahrweiler BC mit 3:2 nach Neunmeterschießen (0:0) durchsetzen. Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich bei den 10 teilnehmenden Mannschaften und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Am Samstag fand dann das Hobby-Turnier, um den Ortsvorsteher-Pokal, für Freizeitmannschaften statt. Unter den 9 teilnehmenden Mannschaften befand sich eine reine Frauen-Mannschaft die sich allerdings sehr gut zu wehren wusste und mit viel guter Laune und Einsatz überzeugte.

Im Finale trafen die Mannschaften von „TuS Viktoria Wampe“ und die Titelverteidiger „Dorfkrug Bengen“ aufeinander. Nach der schnellen Führung für den Titelverteidiger konnte die Mannschaft von „TuS Viktoria Wampe“ kurz vor Schluss ausgleichen. Die Entscheidung musste somit im Neunmeterschießen fallen. Hier konnte der Dorfkrug Bengen am Ende den Sieg erringen. Somit ging der Ortsvorsteher-Pokal auch in diesem Jahr an die Kicker des Dorfkrug Bengen.

Im Kampf um den Meter-Pokal lag am Ende, ebenso wie im Vorjahr, der JGV Bengen vorne.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der kleinsten Kicker. 44 Bambini-Kicker konnten bei schönstem Sonnenschein ihr schon vorhandenes Talent vor vielen Eltern und Zuschauern beweisen. Mit viel Spaß und jeder Menge Elan spielten die Kinder ohne Schiedsrichter ihre Spiele. Der Spaß stand hier natürlich im Vordergrund. Jedes Kind erhielt am Ende eine Sieger-Medaille und die Mannschaften an sich kleine Aufmerksamkeiten. Danke für einen tollen Turnierverlauf an die Vereine Grafschafter SV, SG Westum/Löhndorf, Brohl-Lützing, und die JSG Bengen.

 Der Vorstand freut sich schon auf das Sportfest im Jahr 2018 und lädt die diesjährigen Gäste und Mannschaften schon jetzt wieder dazu ein daran teilzunehmen.