JSG Grafschaft – C-Junioren starten in die neue Spielzeit

Die C-Jugend der JSG Grafschaft steht vor einer spannenden Saison. Durch den Zusammenschluss der Jugendabteilungen der Grafschafter Spielvereinigung (GSV) und der JSG Bengen/Leimersdorf/Lantershofen/Birresdorf verändert sich das Gesicht der Mannschaft. Die Jugendlichen haben nun mehrere neue Mitspieler, die sie vorher vielleicht allenfalls aus der Schule oder aber als Konkurrenten auf dem Fußballplatz kannten. Das Team wird sich somit in den nächsten Wochen noch finden müssen.

Die jüngeren Spieler, also der 2004er Jahrgang, müssen zudem die Umstellung vom Kleinspielfeld auf den kompletten Platz bewältigen. Neu im Team sind auch die beiden Verantwortlichen, B-Lizenz-Trainer Julian Reuther und Kevin Prior. Mannschaft und Trainern stehen also einige spannende Aufgaben bevor.

Viel Zeit hierfür bleibt aber nicht, bevor es ernst wird. Der erste Spieltag steht schon unmittelbar vor der Tür. Deshalb wurde der Trainingsbetrieb auch schon Mitte der Sommerferien aufgenommen, wenngleich hier natürlich nur ein Teil der Spieler anwesend sein konnte. Auf dem Programm standen neben den regulären Einheiten auf dem Sportplatz auch andere Herausforderungen – etwa auf dem Trimm-Dich-Pfand oder aber im Schwimmbad. Seit Ende der Ferien ist nun der komplette Kader zusammen und das Team steht vor ereignisreichen Wochen.

Erste Erkenntnisse wird man aus einem Testspiel gegen die JSG Bachem ziehen können. Anschließend lädt das Team Eltern und Geschwister bei einer gemütlichen Saisoneröffnung zum Kicken und Grillen ein.

Die regulären Trainingszeiten der C-Jugend sind montags und mittwochs von 18.00 bis 19.30 Uhr in Vettelhoven, die Heimspiele werden samstags um 13.00 Uhr am gleichen Ort ausgetragen.

Das erste Meisterschaftsspiel wird am Samstag, 02.09.2017, um 14.00 Uhr ausgetragen, wenn man beim SC Sinzig zu Gast ist.

 

 

Die neu formierte C-Jugend der JSG Grafschaft für die Saison 2017/2018

mit ihrem Trainerteam Kevin Prior (li.) und Julian Reuther (re.)

E-Jugenden sammeln in Bad Bodendorf wertvolle Erfahrungen

Bei herrlichem Fußballwetter traten die E1- und E2-Jugend-Mannschaften (Jahrgänge 2007/2008) der neu formierten JSG Grafschaft beim E-Jugend-Turnier des SC Bad Bodendorf am Samstag, 19.08., an.

Die Spiele gegen Mannschaften aus der Region waren ein letzter Test für die am kommenden Wochenende beginnende Saison. Dabei zeigte sich, dass beide Mannschaften trotz der wenigen Trainingseinheiten, die die Mädchen und Jungen der Grafschafter Fußballvereine bislang absolvieren konnten, zu einer funktionierenden Einheit zusammenwachsen.

Daher war das Abschneiden im Turnier, das letztlich die JSG Kripp im Finale gegen den BSC Unkelbach I erst im Elfmeterschießen für sich entschied, zweitrangig. Die Grafschafter Löwinnen und Löwen zeigten in allen Spielen starke spielerische und kämpferische Leistungen, die leider nicht immer belohnt wurden.

Trotzdem schauen die Trainerteams Michael Kubath/Christian van de Loo (E1) und Sven Gottwald/Andreas Schwiperich (E2) sehr zuversichtlich dem Saisonauftakt entgegen.

 

 

Die neu formierte E1- und E2-Jugend der JSG Grafschaft für die Saison 2017/2018

 

FSG scheidet im Kreispokal bereits in der ersten Runde aus

FSG Bengen Team 2017In der ersten Runde des Kreispokals der A/B-Ligisten war die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf zu Gast bei der Reserve des SV Gering-Kollig. Die FSG startete vielversprechend in die Partie. Bereits in der 6. Minute gelang der Mannschaft nach einem schönen Spielzug über außen die Führung. Darius Schmitz legte dem stürmenden David Kriechel den Ball vor, dieser suchte direkt den Abschluss. Der Ball wurde noch von der Abwehr abgefälscht und landete im Netz.

Anders als in den Spielen zuvor, war die Mannschaft von Olaf Fuchs zu diesem frühen Zeitpunkt der Partie überlegen. Ungewohnt sicher kombinierten die Spieler und verteidigten konsequent das Tor. Nach 20 gespielten Minuten kam der Gastgeber besser ins Spiel. Durch nun aufkommende Hektik und dadurch steigende Fehlpässe der FSG bekam die Heimmannschaft wieder mehr Selbstvertrauen und übernahm das Spiel. Zunächst kassierte die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf in der 22. Minute den Ausgleich. In der 40. Minuten folgte, durch einen langen Ball hinter die Abwehr auch die Führung für die Mannschaft des SV Gering-Kollig. Eine Minute vor Schluss der ersten Halbzeit konnte der Gastgeber die Führung ausbauen und erhöhte auf 3:1.

Nach der Pause startet die FSG die Aufholjagt, doch die spielerische Klasse des Gegners ließ nicht nach. All die Mühen, einen Anschlusstreffer zu erzielen, wurden nicht belohnt. Stattdessen konnte die Heimmannschaft nach individuellen Fehlern der FSG die Führung weiter ausbauen. Nach 65 Minuten stand es bereits 5:1 für die Reservisten aus Gering und  Kollig, bevor die FSG durch Jannik Dresen den Anschlusstreffer zum 5:2 erzielen konnten. Mit 6:2 verlor die FSG die Partie und schieden damit bereits in der ersten Runde des Pokals aus.

Nach der Partie sagte der Trainer Olaf Fuchs: „Wir müssen dringend die individuellen Fehler abstellen, um in der Saison erfolgreich zu sein. Ich habe in der Vorbereitung viel Gutes von meiner Mannschaft gesehen, doch ab und zu tauchen noch zu viele Fehler auf, die uns dann zurückwerfen.“

Am kommenden Sonntag, den 27.08.2017, startet die Kreisliga B. Die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf spielt um 15 Uhr in Lantershofen. Der Gegner am ersten Spieltag ist die Mannschaft des SC Bad Bodendorf.

Für die FSG liefen auf: Leon Schneider, David Kriechel, Matthias Dünker, Jannik Dresen, Ron Nolden, Marcel Diwo, Darius Schmitz, Christian Wagner, Jannik Schneider, Mark Spieckermann, Sebastian Kernenbach, Oliver Bachem, Shiar Ibo, Arian Sulejmani, Adronit Ukshini

JSG Grafschaft B-Jugend auf Kurs

Die B-Jugend musste am Mittwoch, 16. August, bei der JSG Oberwinter B II in Remagen in der 1. Runde des Rheinlandpokales antreten. Obwohl fast alle Spieler verfügbar waren, taten sich die Grafschafter in der 1. Halbzeit sehr schwer gegen den massiv verteidigenden Gegner. Trotz drückender Überlegenheit und klarer Torchancen wollte der Führungstreffer nicht fallen. Die Räume waren sehr eng und man konnte sich nicht entfalten. Außerdem fehlten Laufbereitschaft und Konzentration. Man merkte deutlich, dass die Mannschaft noch nicht eingespielt ist und ein echtes Stürmerproblem hat: Es fehlt der „Knipser“, der die klaren Torchancen verwandelt. Vielleicht hatte man den Gegner auch ein wenig unterschätzt. Die JSG Oberwinter kam in der 10. Minute das erste Mal vor das Tor von Keeper Björn Hansel und erzielte zur Überraschung aller Zuschauer aus 20 Meter mit starkem Schuss die 1:0-Führung.

Die Grafschafter schafften es weiterhin nicht, die technische und läuferische Überlegenheit auszuspielen. In der 20. Minute gelang Marcel Hofmann aus dem Gedränge der eher glückliche Ausgleich. Der kurz zuvor eingewechselte Mateusz Bieniek erzielte nach schöner Einzelleistung in der 38. Minute die mittlerweile verdiente Führung. In der 42. Minute war es wieder „Matti“ Bieniek, der freistehend das 3:1 erzielte. So begann eine zweite Halbzeit, in der die Grafschafter endlich zeigten, was fußballerisch im Team steckt – Trainer Ulli Stukenbröker hatte wohl die richtigen Worte beim Pausentee gefunden! Die Einwechselung von Fabian Floter machte sich sofort positiv bemerkbar: gefälliger, schneller Spielaufbau und starke Pässe in die Tiefe brachten die Abwehr der Heimelf zunehmend in Schwierigkeit. Plötzlich waren Konzentration und Laufbereitschaft da und ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor des Gegners. Leider brachte es wenig Zählbares, denn nur Lars Hammerschmidt, der bester Spieler des Abends, konnte das Ergebnis mit seinem Tor in der 62. Minute verbessern. Die finale Passfolge und die Abschlüsse waren zu überhastet, zusätzlich war der Torwart der stärkste Spieler der Heimelf.

Fazit: Licht und Schatten, viel Potential, aber noch Probleme in der Feinabstimmung und vor allem im Torabschluss.

 

Nächstes Testspiel: Samstag, 20. August, um 14.00 Uhr gegen die SG Nöthen (Kreis Euskirchen) in Vettelhoven.

 

Es spielten:

Björn Hansel, Max Hoppe, Florian Eberle, Sven Reinhardt, Marcel Hofmann, Robin Leber, Michael Strohe, Michel Marmann, Rufus Caspary, Timo Freund, David Heinen, Fabian Floter, Mateusz Bieniek, Daniel Sonntag, Niels Köninger, Lars Hammerschmidt und Thomas Pick.

 

 

JSG Grafschaft B-Jugend:

Lars Hammerschmidt – Torschütze und bester Spieler

 

 

Jugendfußball der Grafschaft startet vereint in die neue Saison

Es dauerte nur ein Jahr, um die „ewige“ Konkurrenz zwischen der oberen und unteren Grafschaft im Jugendfußball zu überwinden: nach der Gründung der JSG Grafschaft zum 01. Juli 2017 startet die Grafschafter Fußballjugend mit Spielern aus allen fünf Grafschafter Sportvereinen gemeinsam in die neue Saison.

Ausschlaggebend für diesen Schritt war zum einen die demografische Entwicklung, die es den kleinen Vereinen zunehmend erschwerte, einen stabilen Spielbetrieb aufrechtzuerhalten, zum anderen aber auch der Erfolg der Grafschafter A-Jugend, die bereits die vergangene Saison gemeinsam bestritt und als Kreismeister abschließen konnte. Unter der Federführung einer gemeinsamen Jugendleitung hat man in den vergangenen Wochen intensiv daran gearbeitet, Spieler und Trainerteams in allen Altersklassen zusammenzuführen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: die neue JSG ist mit insgesamt zehn Mannschaften in allen Altersklassen vertreten und blickt zuversichtlich dem Saisonstart Ende August entgegen.

Dies gilt auch für die A-Jugend der JSG, die ihren Kreismeistertitel verteidigen will und darüber hinaus einen erneuten Anlauf Richtung Bezirksligaaufstieg anpeilt, nachdem man dieses Ziel in der vergangenen Saison knapp verpasst hatte. Im neu zusammengestellten Kader halten sich die altersbedingten Zu- und Abgänge sowohl quantitativ als auch qualitativ in etwa die Waage, auch weil die im vergangenen Jahr so schmerzlichen Wechsel wichtiger Spieler zu anderen Vereinen vermieden werden konnten.

Das neu zusammengestellte Trainerteam unter Führung von Andreas Bauer steht mit der Mannschaft in der Saisonvorbereitung mit einigen Trainings- und Testspieleinheiten. Dazu gehört ein Härtetest am 11. August (Spielbeginn um 19.30 Uhr) in Vettelhoven gegen den Bezirksligisten TuS Mayen sowie das erste Kreispokalspiel gegen den Ahrweiler BC am 16. August (19.30 Uhr), ebenfalls in Vettelhoven.

Zum Saisonstart in der Leistungsklasse Rhein-Ahr steht dann am 26. August (14.00 Uhr) das Heimspiel gegen die SG Bad Breisig an. Austragungsort wird Lantershofen sein, und zwar im Rahmen des Sommersportfestes des heimischen VfB.