JSG Grafschaft C-Junioren: Krafttraining in der Vorbereitung

Ordentlich ins Schwitzen kamen die Spieler der C-Jugend der JSG Grafschaft. Im Marmas-Gym in Bad Breisig wurden die Kicker über 90 Minuten in verschiedenen Kraft- und Ausdauerübungen gefordert. Schon zu Beginn wurde schnell klar, dass diese Einheit ihnen Disziplin und Durchhaltevermögen abverlangen würde. Wer aus der Reihe tanzte, wurde sofort auf die Matte geschickt, um dort zusätzliche Kräftigungsübungen durchzuführen. Nach dem umfangreichen Aufwärmprogramm stand der kräftezehrende Hauptteil an. Ob im Gewichtstemmen, Liegestütz- und Sit-Up-Stationen, Sandsack-Boxen oder Reaktionstraining – die Jugendlichen mussten bis an ihre Grenzen und teilweise darüber hinausgehen. Zeit zum Durchschnaufen ließen ihnen die beiden Profitrainer nicht, auch zwischen den einzelnen Stationen wurden immer wieder Übungen eingebaut. Auch das Stöhnen der Spieler trug nicht dazu bei, dass das Programm gekürzt wurde und so waren nach den anderthalb Stunden alle mit ihren Kräften am Ende, aber auch stolz und glücklich, dieses ausgesprochen intensive Training mit viel Einsatz und Willen durchgezogen zu haben. Der unvermeidbare Muskelkater der nächsten Tage wird den Kickern als „Lohn“ für die Mühen nicht erspart bleiben.


Durchboxen hieß es für die Spieler der C-Jugend der JSG Grafschaft im Marmas-Gym Fight Club.

JSG Grafschaft: E1 und E2 beim „Budenzauber“ in Altenburg

Am Sonntagnachmittag, 14.01., nahmen die E1- und die E2-Jugend der JSG Graf-schaft auf Einladung der JSG Ahrtal-Insul an deren „Budenzauber“-Hallenturnier teil. Aufgrund kurzfristiger Absagen erklärten sich die beiden Teams der jungen Löwen bereit, recht spontan einzuspringen. Neben den beiden Grafschafter Teams und dem Gastgeber hatte noch die SG Landskrone-Heimersheim den Weg in die Sporthalle in Altenburg gefunden. Bedingt durch das kleine Teilnehmerfeld sah der Spielplan vor, dass alle Teams zweimal gegeneinander antreten sollten. Bei allen Spielen stand dem-zufolge der Spaß im Vordergrund und die Trainer hatten dadurch Gelegenheit, den jungen Löwen viele Einsatzzeiten zu gewähren.
Dabei zeigte das aus acht Spielern bestehende E1-Team phasenweise tolle spielerische Ansätze und schöne Kombinationen. Etwas schwerer tat sich das Team der E2, das an diesem Nachmittag mit zwölf Spielern antrat. Da man aber auch hier allen Kindern ausreichend Spielzeit gab, wirkte sich dies teilweise negativ auf den Spielfluss aus. Highlight für die jungen Löwen waren jedoch die vereinsinternen Spiele. Zog die E2 im ersten Duell noch den Kürzeren, so gelang ihnen im „Rückspiel“ in einem umkämpf-ten, aber stets fairen Spiel ein hochverdienter Punktgewinn. Am Ende gelang der E1 ein souveräner Turniersieg und die E2 erreichte einen verdienten dritten Platz.

Für die E2 spielten: Alexander von Tagen, Larissa Leenen, Felix Gay, Johann Fred-rich, Loran Maloku, Niklas Schmitz, Jonas Schwiperich, Filip Truchan, Max Nestro-wicz, Marcello Kowalewski und Xawery Firlus.

Für die E1 spielten: Fynn Gottwald, Yannick Oster, Samuel Storch, Samuel Büttel-Antràs, Moritz Kubath, Lennart Naus, Leonard Doll und Alwin Ponath.


Erfolgreiche Turnierteilnahme: Platz eins und drei beim „Budenzauber“-Turnier.

 

E2-Jugend erreicht beim Hallenturnier einen hervorragenden 3. Platz

Am Samstag, 06.01., nahm die E2-Jugend auf Einladung des 1. FC Ringsdorff-Godesberg an deren Fußball-Hallenturnier teil. Da die Spielstärken der Mannschaften aus dem Bonner Raum gänzlich unbekannt waren und ferienbedingt nur der halbe Kader zur Verfügung stand, reiste das Trainerteam trotz der Verstärkung durch zwei Spieler der E1-Jugend mit gemischten Gefühlen nach Bonn.

Im ersten Spiel der Vorrunde mussten die jungen Grafschafter Löwen in ihrer Vierer-gruppe gegen den SV Niederbachem antreten. Nach verschlafenem Beginn und einem frühen 0:1-Rückstand steigerte sich die Mannschaft im Laufe des Spiels. Felix Gay gelang nach einem strammen Schuss zumindest der mehr als der verdiente Ausgleich. Mit diesem 1:1 war man aber im Turnier angekommen. Dies bekam im zweiten Grup-penspiel der 1. FC Ringsdorff-Godesberg II von Anfang an zu spüren. Mit geschickten Ballkombinationen und erfolgreichen Torabschlüssen endete das Spiel nach Toren von Felix Gay und Alwin Ponath (2) mit einem hochverdienten 3:0 für die Grafschafter.
Nun ging es im letzten Spiel gegen den hohen Favoriten TuS Pützchen um den Grup-pensieg. Um gegen diesen äußerst spielstarken und körperlich überlegenen Gegner eine Chance zu haben, lautete die Anweisung der Trainer, die Zweikämpfe anzuneh-men und sich nicht zu verstecken. Diese Marschroute konnte gegen den in allen Be-langen deutlich überlegenen Gegner nicht umgesetzt werden – eine deutliche 0:7-Niederlage war die Folge. Dennoch stand am Ende der zweite Platz zu Buche und es kam damit zum Spiel um Platz drei gegen den BSV Roleber.
In diesem äußerst spannenden und umkämpften Spiel gingen die jungen Löwen zu-nächst durch Marvin Nowatzek in Führung. Nun machte der BSV mächtig Druck und kam nach der Hälfte der Spielzeit zum nicht unverdienten Ausgleich. Dank des gut aufgelegten Grafschafter Torhüters Alexander von Tagen konnten weitere Treffer der Bonner verhindert und mit eigenen, schnellen Kontern immer wieder Nadelstiche ge-setzt werden. Es entwickelte sich eine packende Schlussphase, in der auch das neut-rale Publikum in der Halle mitging.
Einer dieser Konter führte zehn Sekunden vor Schluss zu einem Eckball der Graf-schafter. Die schnell ausgeführte Ecke köpfte Marvin Nowatzek zunächst an die Latte und den Abstauber verwertete Fynn Michels aus dem Getümmel heraus zum 2:1-Siegtreffer für die Grafschafter. Die restlichen drei Sekunden der Spielzeit waren gren-zenloser Jubel auf dem Spielfeld und auf der Tribüne sowie Frust aufseiten der Bon-ner Spieler und deren Fans.
Insgesamt ein toller Jahresauftakt der E2-Jugend, der einen mächtigen Motivations-schub für die nun beginnende Rückrundenvorbereitung gibt.
Für die E2 der JSG Grafschaft spielten: Alexander von Tagen, Fynn Michels (1 Tor), Larissa Leenen, Felix Gay (2), Johann Fredrich, Loran Maloku, Jonas Schwiperich, Alwin Ponath (2), Filip Truchan und Marvin Nowatzek (1).

JSG E2: Zu Recht stolz auf den 3. Platz und die Bronzemedaillen