JSG Grafschaft E1 Aus im Viertelfinale des VITO-Cup 2017

Kurz vor dem Start des neuen Schuljahres nahm die E1 der JSG Grafschaft am qualitativ gut besetzten VITO-Junior-Cup (11. bis 13.08.2017) in Kripp teil. Nach nur zwei Trainingseinheiten in der letzten Ferienwoche musste die neu besetzte Mannschaft damit quasi einen „Kaltstart“ hinlegen.
Gleich im Eröffnungsspiel wartete die erste Mannschaft der Gastgeber JSG Kripp auf die jungen Grafschafter Kicker. Von Beginn an war den Spielern anzumerken, dass sie sich hier keineswegs kampflos ergeben wollten. Und tatsächlich gelang es, nach einer schönen Kombination in Führung zu gehen. Kurz vor Schluss glich das Team aus Kripp jedoch aus und es reichte somit nur zu einer Punkteteilung. Das zweite Spiel wurde wegen Nichtantritt des Gegners aus Solingen mit 2:0 für die JSG gewertet. Gegen die SG Mendig/Bell kam man trotz vieler Torchancen leider nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Somit war klar, dass das letzte Gruppenspiel gegen den SV Feldkirchen über ein Weiterkommen entscheiden würde. Mit vollem Engagement wurde diese Partie angegangen und diesmal konnten die zahlreichen Chancen auch genutzt werden. Am Ende stand ein 2:1-Erfolg, der den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe A bedeutete.
Im Viertelfinale musste gegen die TuS RW Koblenz gespielt werden – ein Favorit auf den Turniersieg. Mit einer etwas veränderten Taktik wurde versucht, den Kickern aus Koblenz den Schneid abzukaufen. Und dies gelang zunächst auch, denn die klare Überlegenheit der Koblenzer aus den Vorrundenspielen zeichnete sich hier trotz einer 1:0-Führung nicht ab. Und nach einem schönen Zusammenspiel gelang Felix Bender dann auch der verdiente Ausgleich. Danach schenkten sich beide Mannschaften nichts. Zum Ende der intensiven Partie nutzten die Koblenzer, die bei diesem Turnier dann auch das Finale erreichten, zwei Unachtsamkeiten in der Grafschafter Abwehr und stellten mit zwei weiteren Toren das 3:1-Endergebnis her.
Trotz des Ausscheidens macht der Auftritt der „Grafschafter Löwen“ Lust auf die Ende August beginnende Saison, denn in diesem Team steckt eine Menge spielerische Qualität, die nach einigen gemeinsamen Trainingseinheiten bestimmt noch besser zutage treten wird.
 
Für die JSG Grafschaft spielten: Fynn Gottwald, Elias Dunker-Heber, Marvin Nowatzek, Yannick Oster, Felix Bender (3 Tore), Marlon Bergfeld, Samuel Büttel Antràs, Leonard Doll (1), Moritz Kubath, Nils van-de-Loo, Larissa Leenen, Felix Buch.
 

 
Die neu formierte E1-Jugend der JSG Grafschaft für die Saison 2017/2018
 
 
 

B-Jugend der JSG Grafschaft startet optimistisch in die neue Saison

Die Saisonvorbereitung für die 19 Spieler der B-Jugend der JSG Grafschaft läuft auf vollen Touren, nachdem die letzten Urlauber zum Schulbeginn in die Vorbereitung eingestiegen sind. Es gibt noch einiges zu tun, denn nach Zusammenführung der Grafschafter Fußballvereine ist es noch eine bunte Mischung aus Spielern der letztjährigen B-Jugend der Grafschafter Spielvereinigung (5), der JSG Bengen (2), Spielern der letztjährigen C-Jugend-Mannschaften (10) und Spielern der JSG Bachem-Walporzheim (2), die in der kommenden Saison keine B-Jugend im Spielbetrieb hat.
Die Stimmung ist gut und das Trainergespann ist optimistisch für das Spieljahr 2017/18. Klares Ziel ist es, in 2018 in die Leistungsklasse aufzusteigen und eine gute Rolle bei der Vergabe der Kreismeisterschaft zu spielen.
Testspiele gegen die Mannschaften des BC Ahrweiler II, des SV Merzbach, der SG Schönau-Mutscheid (Euskirchen) und des SV Wachtberg sollen neue Erkenntnisse für die Trainer bringen und aus den Spielern eine Mannschaft formen.
Am Mittwoch, 16. August, startet das Team um 19.30 Uhr in Remagen gegen die JSG Oberwinter im Rheinlandpokal und am Samstag, 26. August, ist das erste Punktspiel gegen den SC Sinzig um 15.00 Uhr auf der Waldsportanlage in Vettelhoven.
Das Trainerteam um Ulli Stukenbröker und Lars Frey wird in der neuen Saison durch Christoph Ehlert unterstützt.
 

Die neu formierte B-Jugend der JSG Grafschaft für die Saison 2017/2018
(obere Reihe): Lars Frey (li.) und Ulli Stukenbröker (2.v.l.)
 

FSG Bengen: gelungener Start in die Birresdorfersportwoche

FSG Bengen Team 2017

Die FSG Bengen/Birresdorf/Lantershofen absovierte im Rahmen der Sportwoche Birresdorf zwei weitere Testspiele in Leimersdorf. Der Start in die Sportwoche mit dem Finale am kommenden Sonntag verlief für die FSG Bengen vielversprechend. In zwei Partien über jeweils 45 Minuten sind die Bengener als Sieger vom Platz gegangen. Damit belegten die Bengener den ersten Platz in ihrer Gruppe.

In der ersten Partie musste die FSG Bengen gegen SV Oedingen antreten. Ungewohnt schleppend kam die Mannschaft ins Spiel, obwohl das Trainerteam nach dem anstregenden Trainingslager und der zusätzlichen Einheit unter der Woche dem Team vor der Sportwoche eine Erholungspause gewährt hatte. Erneut funktionierte das Zusammenspiel der neuen Mannschaft noch zu verhalten. Erst im Spiel gegen die Reserve des Grafschafter Sportvereins griffen die Automatismen. Das Spiel entschied die FSG Bengen mit 2:0 für sich. Das Spiel gegen den SV Oedingen endete nach 45 Minuten mit 2:1 für die FSG Bengen.

Insgesamt ist das Trainerteam mit der Leistung der Mannschaft an dem Wocheende erneut zufrieden, auch wenn die Torausbeute etwas höher ausfallen dürfte. In beiden Partien wurden zuviele Möglichkeiten leicht vergeben.

Das nächste Spiel steht bereits am kommenden Mittwoch um 18:30 Uhr an. Im Halbfinale des Turniers spielt die FSG Bengen gegen die SG Heimersheim. Die SG Heimersheim belegte den zweiten Platz in der Gruppe B.

Für die FSG liefen auf:
Leon Schneider, Matthias Dünker, Mark Spieckermann, Christian Wagner, David Kriechel, Jan Sebastian, Marcel Diwo, Jan Bachem, Chris Kläser, Darius Schmitz, Ron Nolden, Jannik Schneider, Oliver Bachem, Ibo Shiar, Andreas Franzen, Nils Henscheid

FSG Bengen: aus dem Trainingslager in Ramersbach

Um erfolgreich in die neue Saison starten zu können, fand vom 21.07. bis 23.07.17 ein kurzweiliges Trainingslager in Ramersbach statt. Viele Helfer und Unterstützer aus dem Vorstand haben dieses Trainingslager erst möglich gemacht. Ein spezieller Dank gilt dabei Gerd Harzem , der die Anwesenden Samstag und Sonntag mit einem leckeren Mittagessen beköstigte und die Gemeinde Ramersbach, die die Räumlichkeiten und den Sportplatz zur Verfügung gestellt hat. In den knapp 40 Stunden, die die Mannschaft miteinander verbrachte, wurden viele intensive Trainingseinheiten absolviert.

Zwischen den intensiven Trainingseinheiten wurde am Samstag Nachmittag auch eine Regenerationseinheit durch Toni Schlotterbeck durchgeführt. Es wurde allerdings nicht nur trainiert, sondern auch der Teamzusammenhalt gestärkt. So ging es am Samstagabend nach dem gemeinsamen Grillen beispielsweise auf das Waldfest in Ramersbach.

 

 

Trainerteam sagte:

Die Grundlagenausdauer und der Ausbau der Spritzigkeit standen im Vordergrund des Trainingslagers. Abgerundet durch die facettenreiche Abendgestaltung war die Teamfindung ein voller Erfolg.

Die gemeinsame Zeit wurde auch genutzt, um für die neue Saison den Mannschaftsrat und den Kapitän zu wählen. Als neuer Teamleader wurde von der Mannschaft Sebastian Kernenbach gewählt.

 

Ein Wermutstropfen bliebt: Aufgrund des frühzeitigen Ausscheidens auf dem Sportfest in Wachtberg konnte sich leider kein Gegner für ein Abschlussspiel finden lassen. Nun gilt es sich noch gut auf das nächste Wochenende vorzubereiten. Die Sportwoche in Birresdorf steht an und die Mannschaft will sich erfolgreich präsentieren.

Auftakt in die SV Wachtberg 1922 e.V. Sportwoche

Beim Auftakt in die Sportwoche in Wachtberg absolvierte die Mannschaft von Olaf Fuchs ein Testspiel gegen SV Wachtberg II. Für die Mannschaft aus Bengen ist es bereits das dritte Spiel in den letzten fünf Tagen gewesen. Dementsprechend fehlte auch dem ein oder anderen Spieler die notwendige Frische, um dem SV Wachtberg II über 90 Minuten Parole bieten zu können. Die Partie begann mit einer riesen Torgelegenheit für SV Wachtberg II. Erneut startete die FSG Bengen verhalten in die Partie. Bereits in der 5. Minute musste der Keeper, Leon Schneider, hinter sich greifen. Die Spielzüge der Wachtberger Mannschaft überforderten ein ums andere Mal die Hintermannschaft der Bengener. Die Führung hielt jedoch nicht lange. Sebastian Kernenbach konnte bereits in der 11. Minute des Spiels zum 1:1 ausgleichen. Nun entwickelte sich das Spiel und beide Mannschaften setzen auf Konter. Die besseren Möglichkeiten hatte die Mannschaft aus Wachtberg. Der Heimmannschaft hat man die Erfahrenheit und die spielerische Klasse deutlich angesehen. Doch die Bengener Spieler um Marcel Diwo versteckten sich nicht und versuchten das Spiel durch viel Kampf ausgeglichen zu halten. Im Verlaufe der ersten Halbzeit bekamen beide Mannschaften einen Strafstoß zugesprochen. Hier konnten sich die Torhüter auf beiden Seiten auszeichnen. Erst zum Ende der ersten Halbzeit konnte die Mannschaft aus Bengen durch Chris Kläser mit 2:1 in Führung gehen.

In der Zweiten Halbzeit nutzte die Mannschaft aus Wachtberg nun ihre Möglichkeiten besser als die Bengener. Hier wurde nun auch die spielerische Klasse der Kreisliga B Mannschaft aus NRW  deutlich. Die Mannschaft aus Bengen konnte lang genug mithalten, doch in der zweiten Halbzeit konnte man nicht mehr viel  gegen die Angriffe aus Wachtberg ausrichten. So verlor die FSG das Spiel am Ende mit 5:3. Das dritte Tor erzielte erneut Chris Kläser. Bereits am Mittwoch geht es für die FSG Bengen weiter. Der Gegner der Partie ist die Mannschaft aus Niederbachem. Anstoß der Partie ist um 18:30 Uhr auf dem Sportplatz in Wachtberg.

Für die FSG Bengen/Birresdorf/Lantershofen liefen auf:

Leon Schneider, Matthias Dünker, Jan Bachem, Julian Dumke, David Kriechel, Marcel Diwo, Darius Schmitz, Chris Kläser, Jannik Dresen, Sebastian Kernenbach, Oliver Bachem, Ibo Shiar, timo Retterath