Jürgen Rieck wurde verabschiedet

Am gestrigen Sonntag war es soweit, nach 47 Jahren herausragender Vorstandsarbeit, als Gründungsmitglied der Spfr. Bengen und gleichzeitiger Mitarbeit im Vorstand bis zum heutigen Tage, wurde Hans Jürgen Rieck in der Halbzeitpause des Meisterschaftsspiels der ersten Mannschaft aus dem Vorstand verabschiedet. Bereits bei den Neuwahlen im März diesen Jahres hat sich Jürgen nicht mehr zur Wahl aufstellen lassen. K.H. Manhillen dankte ihm für seine Arbeit und überreichte Jürgen im Beisein des Vorstandes einen Blumenstrauß für seine Frau Margret und einen Gutschein für 2 Personen über einen schönen Tagesausflug mit allem drum und dran. Jürgen wird dem Vorstand aber in beratender Funktion erhalten bleiben.

Die Sportfreunde Bengen 1971 e. V. sagen

DANKE JÜRGEN

FSG Traditionsmannschaft spielte zum 20 Jährigen bestehen

Im Rahmen des Sportfestes 2018 kam es am So. 27.05.2018 um 11:00 Uhr zum ersten Spiel der FSG Bengen „Traditionsmannschaft“ Dieses Einlagespiel ist zustande gekommen, da im Jahr 2018 die FSG Bengen ihr 20 Jähriges Jubiläum feiert und gleichzeitig der letzte Tag der FSG Bengen angebrochen war. In Zukunft bildet man mit der Grafschafter SV die neue Grafschafter SG.

Es war ein munteres Spielchen gegen eine Auswahl der GSV, welches die FSG Bengen mit 2:0 (0:0) für sich entscheiden konnte.

Trainer Ralf Bachem brachte folgende Aufstellung auf den Platz:

S. Fabritius, D. Kreuzberg, I. Uselli, A. Kunze, A. Ley, S. Wilden, CH. Morgenschweis, M. Radermacher, M. Thelen, J. Rieder, S. Reich, A. Peci, D. Efferz.

Betreuer und Manager: Hans-Willi Mertens und Wolfgang Bachem

JGV Bengen gewinnt den Hobby Cup 2018

Einen spannenden Turniertag bei bestem Sommerwetter lieferten sich am Samstag 26.05.2018 alle 9 gemeldeten Mannschaften.

In der Gruppe A mit 5 Mannschaften kam es zu Duellen zwischen FC Wadenkrampf, BSG Apollinaris, TUS Viktoria Wampe 14, JGV Bengen und Malle 2014. Nach den Vorrunden Spielen kam es zu folgender Tabelle:

  1. JGV Bengen
  2. Malle 2014
  3. TUS Viktoria Wampe
  4. FC Wadenkrampf
  5. BSG Apollinaris

In der Gruppe B mit 4 Mannschaften kam es zu Duellen zwischen FC Spakat, Ballzauber 09, Keine Fussballer und dem Titelverteidiger Dorfkrug Bengen. Nach der Vorrunde sah die Tabelle wie folgt aus.

  1. Keine Fussballer
  2. Dorfkrug Bengen
  3. Ballzauber 09
  4. FC Spakat

Das erste Halbfinale hat der JGV Bengen mit 2:0 gegen den Dorfkrug Bengen gewonnen. Im zweiten Halbfinale setzte sich die Mannschaft von Ballzauber 09 mit 2:0 gegen Malle 2014 durch.

Das Spiel um Platz hat der Dorfkrug Bengen mit 2:0 gegen Malle 2014 gewonnen.

Im anschließenden Finale konnte der JGV Bengen mit 1:0 gegen keine Fussballer, erstmals den Hobby Cup um den Orstvorsteherpokal gewinnen.

Die Meterpokalwertung ging an diesem Tag sehr souverän an die Mädels vom FC Wadenkrampf.

Ebenfalls ein großer Dank an die beiden Schiedsrichter Frank Bachem und Jürgen Schäfer.

JSG D2: Verdienter Sieg gegen Berg/Freisheim

Am Freitag, 25. Mai, traf, die D2-Jugend der JSG Grafschaft in ihrem letzten Saisonspiel auf die Mannschaft des SV Berg/Freisheim. Bei heißer Witterung starteten die Jungs der JSG sehr motiviert und drängten den Gegner von Beginn an in dessen Hälfte. Trotz mehrerer guter Torchancen dauerte es bis zur 15. Spielminute, ehe die JSG durch Emil Zbiejczyk nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen mit 1:0 in Führung gehen konnte. Endlich einmal konnte das Team von Trainer Alexander Nettekoven sein Potential abrufen und beherrschte den Gegner über weite Teile der Begegnung. Durch eine starke Defensive und gefällige Offensiv-aktionen konnte die Mannschaft ihre Führung ausbauen und siegte verdient mit 3:0.

Für die JSG spielten: Max Weidert, Adrian Göddertz, Nils Käther, Lars Käther, Philipp Prangenberg, Maximilian Sontag, Jan Hansch, Sean Cabot, Tim Schäfer, Emil Zbiejczyk (3 Tore), Moritz Heinzkill und Max Scheffler.

JSG D2: er

JSG A-Junioren beenden Saison mit Heimniederlage und Auswärtssieg.

Für die Endphase der Kreismeisterschaft im Rhein-Ahr-Kreis hatte sich die A-Jugend der JSG Grafschaft einiges vorgenommen. „Nach gutem Training und vielen Gesprächen gingen wir optimistisch in das wichtigste Spiel der Rückrunde am Mittwoch, 16. Mai, gegen den Tabellenführer aus Mendig“, zeigte sich Trainer Andreas Bauer vor dem letzten Heimspiel zuversichtlich. „Die Mannschaft fing auch vielversprechend an und bestimmte die Anfangsphase mit druckvollem Offensivspiel, konnte dabei aber nichts Zählbares herauszuholen.“

Stattdessen lagen die Mendiger bereits nach 20 Minuten mit 2:0 in Führung, ermöglichst durch zwei grobe Abwehrfehler der Gastgeber. In der Folge spielten die Grafschafter wie gelähmt und verloren im Mittelfeld den Zugriff zu Ball und Gegner. Daran änderte auch der 1:2-Anschlusstreffer (28.) nichts – Ergebnis einer der wenigen schnellen Kombinationen über den linken Flügel, die Felix-Michael Pfeffer nach scharfer Hereingabe von Timo Retterath aus kurzer Distanz erfolgreich abschloss. Vielmehr stellten die Gäste noch vor der Pause nach einem weiteren kapitalen Abwehrfehler der Grafschafter den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Der Pausenstand von 1:3 sollte denn auch der Endstand sein, weil der Gast die zweiten 45 Minuten gekonnt herunterspielte und kaum noch etwas zuließ. „Meine Mannschaft war heute nicht in der Lage, die nötige Konzentration und Aggressivität auf den Platz zu bringen, um sich gegen einen so kompakten und cleveren Gegner durchzusetzen“, resümierte der enttäuschte Grafschafter Coach nach dem Spiel. Damit war klar, dass die Kreismeisterschaft am letzten Spieltag ohne die Grafschafter zwischen der JSG Mendig und der JSG Maifeld entschieden werden würde.

Im abschließenden Spiel traten die Grafschafter am Samstag, 26. Mai, bei der JSG Baar an. Bei Hochsommerwetter entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch, in dem die Grafschafter schnell durch Felix-Michael Pfeffer in Führung gehen konnten, sich dann aber erneut grobe Unkonzentriertheiten in der Abwehr leisteten, sodass der Gastgeber – mithilfe zweier Eigentore! – mit wenig Mühe auf 2:1 davonziehen konnte. Noch vor der Pause gelang Pedro Loureiro nach langer Verletzungspause auf kluges Zuspiel von Leon Schneider der Ausgleich und gleichzeitige Pausenstand zum 2:2. Aus der Pause kam der Gastgeber konzentrierter und aggressiver zurück auf den Platz und legte schnell mit seinem ersten selbsterzielten Tor zum 3:2 vor. Die Antwort gaben die Grafschafter, die sich nun wieder in das Spiel hineinkämpften, umgehend durch Alexis Gäb und kurze Zeit später erneut Pedro Loureiro mit dem Treffer zum 4:3-Endstand. Mit diesem unerwartet hart erkämpften Sieg schließt die Grafschafter A-Jugend die Saison in der Leistungsklasse Rhein-Ahr mit einem respektablen dritten Platz ab.

Die Konzentration von Trainer und Mannschaft gilt nun der Qualifikationsrunde für die Bezirksliga, die am Samstag, 09. Juni, starten wird. „Wir müssen weiter hart an uns arbeiten, um in der Qualifikation nicht nur eine Statistenrolle einzunehmen“, so die Forderung von Andi Bauer an seine Mannschaft.